265 Tage
6.–8. März 2025
Dauer: 3 Tage

Programm

11:00 - 13:00

Kongresseröffnung und Plenums-Session

14:00 - 16:30

Programm in der KCF-Lounge

15:00 - 16:15
15:00 - 16:15

Seminar 1: Konstanten in dynamischen Zeiten – Werte im wirtschaftlichen Alltag

Die wirtschaftlichen wie auch gesamtgesellschaftlichen Rahmenbedingungen verändern sich aktuell dynamisch. Und damit einhergehend ändern sich auch Erwartungen an ein erfolgreiches unternehmerisches Handeln.

Als Unternehmer und Führungskräfte sind wir gefordert, Sinn zu geben und die Balance zwischen Menschlichkeit und Leistung zu schaffen. Das Fundament für Führung in diesem Spannungsfeld: Unsere Werte und Tugenden.

Wir explorieren, mit welchen Werten und Tugenden wir ein Umfeld des persönlichen und unternehmerischen Wachstums schaffen und wie wir sie leben können. Und wir tauschen uns aus, in welchen (beruflichen) Kontexten wir ganz persönlich an Grenzen des eigenen Tugenden- und Wertekanons stoßen bzw. wie man damit in einem zutiefst christlichen Verständnis umgehen kann?

Programm Kategorie
  • Seminar
Referent(en)
Dr. Dorothea von Wichert-Nick
Volate
15:00 - 16:15

Seminar 2: Mit Werten Werte schaffen - Lead to contribution

Die Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird manchmal auf Mitarbeitermotivation verkürzt, Mitarbeiterentwicklung wird häufig vor allem durch Weiterentwicklungsangebote angestrebt und Werte in der Führung werden oft nur als respektvoller Umgang verstanden.

Anhand des effectio Führungsmodells werden wir verschiedene sowohl organisationale als auch personale Aspekte der Führung unterscheiden und konkretisieren und eine Verbindung von Leistung, Werten und dem christlichen Menschenbild als Basis skizzieren. Beispiele aus der Führung der Art Invest Real Estate zeigen Möglichkeiten der Umsetzung in der Praxis.

Programm Kategorie
  • Seminar
Referent(en)
Rüdiger von Stengel
Art-Invest Real Estate
Clemens Nebel
effectio Trainings Clemens Nebel
15:00 - 16:15

Seminar 3: Glaube als daily driver – Umgang mit inneren Konflikten am Arbeitsplatz

Glaube ist Tagesgeschäft, unabhängig ob Wochentag oder Sonntag.

Junge Christen berichten von Schwierigkeiten und Erfolgen aus ihrem Arbeitsalltag. Sie fühlen sich nicht als die christlichen Alleskönner, sind auf lange Sicht aber überzeugend. Sie gehören zum Team von Christen in der Automobilindustrie e.V. (CAI). Mit ihnen spricht man gerne über die alltäglichen Herausforderungen. Deshalb nehmen sie sich auch Zeit für die Fragen der Teilnehmer. Sie sind überzeugt, in die Wirtschaft berufen zu sein. Nüchtern, authentisch und ermutigend stehen sie für das Motto von CAI: Called for Mobility – Zur Mobilität berufen.

Programm Kategorie
  • Seminar
Referent(en)
Sung-Am Kim
Mercedes-Benz G GmbH
Daniel Günther
Central Inspection Center MB Truck and Buses
15:00 - 16:15

Seminar 4: Navigieren durch die digitale Arbeitswelt – Arbeitsrecht, Datenschutz und Digitalisierung

Aktuelle Entwicklungen und praktische Hilfestellung für die Leitung von Unternehmen und Organisationen an Beispielen:

  • Arbeitsvertrag digital per E-Mail?!
  • Arbeitszeitbetrug: Datenschutz ist kein Tatenschutz, oder doch?
  • Datenschutzkonzept des Betriebsrats – braucht es das?
  • Cybersicherheit – was geht das mich als KMU-Inhaber an? … und anderes.
Programm Kategorie
  • Seminar
Referent(en)
Markus Eric Allner
EnGarde. Rechtsanwälte PartG mbB
15:00 - 16:15

Seminar 5: Traumatherapie trifft Bibel

Lerne die 5 Dinge kennen, die zu seelischem und geistigem Leid führen. Die dich an der Freiheit hindern, die Jesus Christus am Kreuz für dich erwirkt hat, erfolgreich zu leben.

Programm Kategorie
  • Seminar
Referent(en)
Kristina Raschen
Kristina Raschen - Modernes Trauma Coaching
15:00 - 16:15

Seminar 6: DA.FÜR.SEIN. Was Menschen in der Wirtschaft heute brauchen

Was brauchen in der Wirtschaft Verantwortliche in ihrem Innersten? Was – und wer – hilft gegen drohende Einsamkeit oder Glaubensverlust, gegen fehlende Orientierung oder Inspiration? Beispiele, Praxistipps und handfeste Angebote – damit Leben in den Herausforderungen der Wirtschaft gelingen kann.

Programm Kategorie
  • Seminar
Referent(en)
Michael vom Ende
faktor c / Christen in der Wirtschaft e. V.
Friedbert Gay
Persolog GmbH
15:00 - 16:15

Seminar 7: Jesus macht den Weg frei – Praktische Hilfestellung in Neuanfängen und Krisensituationen

Im Seminar werden biblische Grundlagen vermittelt, die das geistliche Fundament dafür legen, dass unternehmerische Engpassfunktionen aufgelöst werden können – unter Inanspruchnahme der konkreten Hilfe JESU CHRISTI.

 

  1. Grundlegende Bibelstellen zum Thema
  2. Erfahrungen aus des Unternehmers Notfalldiensten
  3. Wie Unternehmer in die unternehmerische Freiheit geführt werden
Programm Kategorie
  • Seminar
Referent(en)
Frank Brandenberg
BC Consulting GmbH & Co KG
15:00 - 16:15

Seminar 8

Ein Seminar der INITIATIVE für evangelische Verantwortung in der WIRTSCHAFT e. V.

Programm Kategorie
  • Seminar
15:00 - 16:15

Seminar 9: The Speed of Trust – Warum Vertrauen in der Wirtschaft zum Erfolgsfaktor Nr. 1 wurde

Im Bestseller „The Speed of Trust“ behauptet Stephen M.R. Covey, dass Vertrauen nicht nur der persönliche, sondern auch der wirtschaftliche Erfolgsfaktor Nummer eins ist. In vielen unterschiedlichen Formaten durfte ich als Consultant mit Firmenvorständen zu diesem Thema arbeiten und widerspreche der Presse, die behauptet, dass das Vertrauen in der Bevölkerung abnimmt. Wir übernachten bei Fremden (Airbnb), steigen bei ihnen ins Auto (Uber) und teilen mit ihnen unser privates Eigentum (Co-Ownership). Welche Bedeutung hat Vertrauen für Ihren zukünftigen persönlichen und wirtschaftlichen Erfolg und welche Antworten auf Ihre berechtigten Fragen erhalten Sie durch das Buch der Bücher, die Bibel? Gerne werde ich diese Fragen in meinem Seminar beantworten!

Programm Kategorie
  • Seminar
Referent(en)
Birgit Troschel
Stettler Consulting AG
15:00 - 16:15

Seminar 10: All you need is less – Wirtschaft ohne Wachstum

Die lang gehegte Hoffnung, dass wirtschaftliches Wachstum durch technischen Fortschritt nachhaltig oder klimafreundlich gestaltet werden kann, bröckelt. Ein auf permanente ökonomische Expansion getrimmtes System scheint zudem kein Garant für Stabilität und soziale Sicherheit zu sein. Darauf deutet die Verknappung jener Ressourcen hin, auf deren unbegrenzter und kostengünstiger Verfügbarkeit das industrielle Wohlstandsmodell bislang basierte. Weiterhin nährt die sog. „Glücksforschung“ den Befund, dass Steigerungen des monetären Einkommens ab einem gewissen Niveau keine weitere Zunahme des subjektiv empfundenen Wohlbefindens hervorrufen. Folglich ist es an der Zeit, die Bedingungen und Möglichkeiten einer Postwachstumsökonomie auszuloten. Letztere ist das Resultat eines prägnanten Rückbaus arbeitsteiliger, geldbasierter und globalisierter Versorgungsmuster. Stattdessen werden Suffizienz und urbane Subsistenz als Ergänzung eines merklich reduzierten und zugleich umstrukturierten Industriesystems bedeutsam sein. Aus Konsumenten werden souveräne Prosumenten, die mittels reaktivierter Subsistenzressourcen (z.B. Handwerk) zur gemeinschaftlichen Versorgung beitragen. Zudem ist die Postwachstumsökonomie durch Sesshaftigkeit gekennzeichnet, also durch Glück ohne Kerosin.

Programm Kategorie
  • Seminar
Referent(en)
apl. Prof. Dr. Niko Paech
Universität Siegen
15:00 - 16:15

Seminar 11: Krisen, Krieg und Chaos – Wie lässt sich Glaube da noch begründen?

Krisenzeit – ist fast ein Gemeinplatz geworden, eine Aufzählung der Krisen unnötig. Das kann überfordern, stellt aber auch vor eine zentrale Frage: Wie realitätstauglich ist eine Weltsicht? Unsere und die unseres gesellschaftlichen Umfelds? Wie kann man z.B. ernsthaft an einen guten Gott mit guten Absichten glauben, Stand 2025? Und wie lässt sich dieser Glaube sogar offensiv begründen?

Programm Kategorie
  • Seminar
Referent(en)
Prof. Dr. Matthias Clausen
Institut für Glaube und Wissenschaft (IGUW)
15:00 - 16:15

Seminar 12: Eine Welt ohne Sklaverei und Ausbeutung

Dieses Seminar bietet Hintergrundwissen, Best practices und Austausch für Unternehmen an, die sich für eine Welt ohne Sklaverei, Ausbeutung und Gewalt einsetzen möchten – durch starke Partnerschaften mit internationalen NGOs und den Aufbau von sicheren Lieferketten in Herkunftsländern.

Programm Kategorie
  • Seminar
Referent(en)
Dietmar Roller
International Justice Mission e.V. (IJM)
Judith Stein
International Justice Mission e.V. (IJM)
17:00 - 18:30

Plenums-Session

20:00 - 22:00

KCF-Netzwerkabend

Es erwartet Dich ein Netzwerkabend voller Begegnungen und anregender Gespräche! Lass den Kongresstag in entspannter Atmosphäre bei Snacks und Getränken ausklingen, teile Deine Erlebnisse mit anderen oder sprich mit den inspirierenden Speakern des KCF persönlich. Sei Teil davon, wenn sich spannende Ideen und wertvolle Beziehungen entwickeln!